Dienstag, 19. Januar 2021

Oh mein Gott was war das - Empfehlung

Ich habe letztens bei Kindle Unlimted gestöbert und fand dort per Zufall eine Reihe. Wäre es ein Reinfall könnte ich es ja abbrechen, war mein Gedanke. Doch das mich die Reihe so begeistert, damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet. Ich habe sie sogar noch als Hardcover bestellt. Und sowas ist bei mir eigentlich so gut wie nie der Fall.


Natürlich will ich meine Begeisterung mit euch teilen. Es geht um die Entführt Reihe von Mila Olsen. 

Reihenfolge

Entführt-Bis du mich liebst

Entführt-Bis in die dunkelste Nacht

Entführt-Zwischen Himmel und Wind

Entführt-Wohin die Träume uns tragen


Band 2 habe ich erst zum Schluss gelesen. Es ist im Grunde genommen Band 1 aus der Sicht von Bren. Theoretisch kann man den auch weglassen. Ich würde aber empfehlen ihn zu lesen. Man versteht dann vieles besser und es wird auch genauer auf Sachen eingegangen die in Band 1 nur angedeutet werden. Warum ich ihn zum Schluss gelesen habe? Weil die Geschichte mich so in ihren Bann gezogen hat, dass ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.

Ich möchte hier niemanden Spoilern, deshalb werde ich nur den Klappentext von Band 1 hier veröffentlichen.


Klappentext

Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich?

Quelle Amazon

Der Klappentext hat mich zwar Neugierig gemacht aber auch nicht so ganz Überzeugt. Aber das ist meistens so bei mir. 
Doch als ich es angefangen habe, konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Mila Olsen hat es geschafft, das man alles Bildlich vor Augen hat. Die Protagonisten wirken Authentisch. Ich konnte mich in jeden hineinfühlen. Es war eine Achterbahn der Gefühle. Ich habe richtig mit gefiebert.
Lou und Bren sind mir beide ans Herz gewachsen, besonders Bren.
Auch Lou´s Brüder waren toll. Wobei Ethan nicht gerade mein Liebling ist. Trotzdem konnte ich auch sein Verhalten nachvollziehen.
Diese Reihe ist voller Emotionen und hat mich so begeistert wie kein anderes.
Keine Angst es ist nicht dieses Typische "Entführung´s Buch" Davor hatte ich nämlich auch angst.  
Lasst euch Überraschen, vielleicht werdet Ihr es auch so lieben wie ich.



Donnerstag, 14. Januar 2021

Neuzugänge


Wie sollte es auch anders sein? Aber welcher Büchersuchti kennt es nicht?

Es sind wieder zwei Bücher bei mir eingezogen.



Natürlich werde ich sie euch jetzt kurz vorstellen. Vielleicht ist es ja auch was für euch. 


Das erste ist von Charlotte Link aus dem blanvalet Verlag. Es handelt sich um den Kriminalroman "Die Rosenzüchterin"

Klappentext:

Ein dunkles Geheimnis umgibt das alte Rosenzüchterhaus von Le Variouf. Alle Spuren scheinen in die Vergangenheit seiner Bewohnerinnen zu weisen. Und eines Tages gibt es erneut eine Tote in Le Variouf … Atemlose Gänsehaut bis zur letzten Seite!

Die junge Lehrerin Franca Palmer ist am Ende. Hals über Kopf verlässt sie ihr wohlsituiertes Zuhause in Berlin und flüchtet auf die Kanalinsel Guernsey. Dort mietet sie sich in einem alten Rosenzüchterhaus in Le Variouf ein, und innerhalb kurzer Zeit entwickelt sich zwischen ihr und ihrer Gastgeberin Beatrice Shaye eine seltsam distanzierte Freundschaft.

Die ältere Frau lebt auf dem Anwesen in einer undurchschaubaren Schicksalsgemeinschaft mit Helene Feldmann zusammen, die geprägt ist von Hass und Abneigung. Beide Frauen wirken auf geheimnisvolle Weise aneinander gekettet - seit dem Jahr 1945, als Beatrice während der Besetzung der Kanalinseln durch die deutschen Truppen von Helene und ihrem Mann Erich, einem hohen Offizier, wie ein eigenes Kind aufgenommen wurde und sich das Schicksal der beiden Frauen für immer wendete …

Quelle Amazon


Der zweite Roman ist von Charlotte Jacobi aus dem Piper Verlag. Die Douglas Schwestern erzählt von der Entstehung des Parfümerie-Imperiums Douglas.

Klappentext:


Wunderschöne Flakons und betörende Düfte! Schon als kleines Mädchen ist Maria Carstens fasziniert von den Parfüms der feinen Hamburger Damen. Und so versprechen sie und ihre Schwester Anna sich, eines Tages ihre eigene Parfümerie zu eröffnen. Doch während der Vater die beiden tatkräftig unterstützt, sabotiert die ängstliche Mutter das Vorhaben ihrer Töchter. Als sich ihr Traum schließlich erfüllt und sie 1910 am Neuen Wall mit der Parfümerie »Douglas« eine Welt der Düfte erschaffen, fängt das Abenteuer erst an!

Quelle Amazon


Sonntag, 10. Januar 2021

Garnier - Wahre Schätze

 Heute mal nichts über Bücher. Ich habe mir die Pflege Milch Maske "Stärkender Honig" von Garnier wahre Schätze gekauft. Nun habe ich sie ein paar mal benutzt und möchte meine Erfahrung mit euch teilen.


Es gibt natürlich verschiedene Sorten. Da ich sehr Brüchiges Haar habe ich mich für die Sorte Stärkender Honig entschieden.

Sie ist nämlich für strapaziertes und brüchiges Haar geeignet.

Die Haarmaske ist zu 98% natürlichem Ursprungs und enthält Bio Mandelmilch.

Der Duft ist zum verlieben, wenn man Honig mag. Sie soll tiefenwirksam kräftigen und nicht beschweren. 

Als ich sie zum ersten mal benutzt habe, habe ich sie eine Stunde auf dem Kopf gelassen. Ich dachte je länger je besser. Pustekuchen. Danach waren meine Haare strähnig und sahen fettig aus. Aber einmal ist kein mal. Also versuchte ich es eine Woche später nochmal. Nach der Haarwäsche, habe ich die Haarmaske aufgetragen und wieder ausgespült.

Und siehe da...

Mein Haar glänzte und ließ sich Wunderbar kämen. Wenn ich nach dem Waschen keine Pflegeprodukte nutze sehen sie aus wie Stroh. Nach der Haarmaske sahen sie einfach gesund aus.

Ob meine Haare jetzt weniger brüchig sind kann ich noch nicht sagen. Es ist ja auch kein Zaubermittel. Dafür muss ich es noch etwas länger/öfter anwenden.

Ich bin mit der Wirkung sehr zufrieden.


Donnerstag, 7. Januar 2021

Was liest Du?

Hallo meine lieben,

mich würde interessieren, was Ihr zur Zeit lest und wie euer lese verhalten ist.

Lest Ihr ein Buch nach dem anderen oder mehrere Parallel?

Was bevorzugt Ihr Bücher, E-Books oder Hörbücher?

Und was lest ihr gerade?

Ich habe eigentlich immer 3 Bücher Parallel am laufen.
1 Hörbuch, 1 E-Book und 1 Buch.

Hörbücher höre ich meist beim Kochen, putzen oder Bügeln.

E-Books meist abends oder Nachts und Bücher am Tage.

Ich kann mit keinem Buch mitten im Kapitel aufhören, ich muss wenigstens ein Kapitel zu ende bringen um aufhören zu können.

Im Moment habe ich zwar 3 angefangen aber mein E-Books hat mich so in den Bahn gezogen das ich es kaum zur Seite legen kann.

Das E-book das mich so fesselt heißt Entführt von Mila Olsen. Ich bin fast mit Band 1 fertig. Ich hoffe es bleibt so gut.



Mittwoch, 6. Januar 2021

Neuzugänge - Neue Bücher sind eingezogen

 


Heute möchte ich euch meine Neuzugänge vorstellen.

Es sind ganze 6 Stück. Ich ja nicht so das mein SUB nicht überquillt.

3 habe ich von meinem Mann zu Weihnachten geschenkt bekommen und 3 habe ich mir selber gekauft.

Splitter von Laura Cardea aus dem Carlsen Verlag

**Wie weit wirst du gehen, um das Eis in den Herzen zum Schmelzen zu bringen?**
Veris ist die Prinzessin des Ewigen Frühlings – und die Schönste im ganzen Reich. Doch als solche trägt sie eine schwere Last: Sie allein soll ihr Volk vor dem Prinzen des Winters schützen, der mit eisigen Splittern die Herzen der Menschen vergiftet. Der Preis aber ist hoch. Als Auserwählte muss sie in den Palast der Winter-Fae, aus dem keines der geopferten Mädchen je zurückgekehrt ist. Dort trifft sie auf den grausamen Prinzen. Und trotz der unendlichen Kälte, die er ausstrahlt, fragt sie sich, ob tief in seinem Inneren nicht doch ein warmes Herz schlägt.

Text: Carlsen



Die Rabentochter von Karen Dionne aus dem Goldmann Verlag

Fünfzehn Jahre ist es her, dass die damals 11-jährige Rachel Cunningham ihre Mutter erschoss. Ein tragischer Unfall – so ihre Erinnerung. Seither lebt Rachel freiwillig in einer psychiatrischen Klinik, ohne ihre Schuldgefühle je überwunden zu haben. Doch Trevor Lehto, ein Bekannter und angehender Journalist, möchte für eine Reportage mehr über den damaligen Fall herausfinden. Auch in Rachel erwacht der Wunsch, sich endlich der ganzen Wahrheit zu stellen. Wild entschlossen verlässt sie die Klinik und fährt zu ihrer Tante Charlotte und ihrer Schwester Diana, die im Elternhaus von Rachel und Diana leben, einem herrschaftlichen Jagdhaus. Damit begibt sich Rachel jedoch in höchste Gefahr, denn die beiden hüten ein tödliches Geheimnis ...

Text: Thalia


Am dunkelsten Tag von Nora Roberts aus dem blanvalet Verlag

Es ist ein ganz normaler Abend in einem Einkaufszentrum in Portland, Maine. Drei Teenager warten darauf, dass der Kinofilm anfängt. Ein junger Mann flirtet mit dem Mädchen, das die Sonnenbrillen verkauft. Mütter und Kinder kaufen zusammen ein. Doch dann fallen die Schüsse. Officer Essie McVee ist zufällig am Tatort, und sie handelt sofort: In nur acht Minuten überwältigen McVee und ihre Kollegen die Täter, für viele der Besucher ist das jedoch zu spät. Und während die Überlebenden langsam ihr Leben wieder aufbauen, müssen sie erfahren, dass ein weiterer Verschwörer nur darauf wartet, seine Mission zu beenden …

Text: Amazon





Die Mörderinsel von Eric Berg aus dem Limes Verlag

Frühsommer: Der Hotelbesitzer Holger Simonsmeyer, angeklagt des Mordes an einer jungen Frau aus seinem Heimatdorf Trenthin, wird freigesprochen. Er und seine Familie hoffen, damit sei nun endlich alles überstanden. Doch im Dorf herrscht Misstrauen, nur wenige glauben an die Unschuld des Hoteliers. Dann wird erneut ein junges Mädchen ermordet aufgefunden …

Spätsommer: Schockiert steht die Journalistin Doro Kagel vor den Ruinen eines ausgebrannten Hauses in Trenthin. Vor Monaten hatte Bettina Simonsmeyer sie inständig gebeten, ebenso ausführlich über den Freispruch ihres Mannes zu berichten wie zuvor über den Mordprozess. Doro hatte abgelehnt. Nun hat die Familie einen schrecklichen Blutzoll bezahlt. Von Schuldgefühlen geplagt beginnt Doro, den Fall neu aufzurollen …

Text: Thalia 

Honigtot von Hanni Münzer aus dem Piper Verlag

Band 1 der Honigtot-Saga Wie weit geht eine Mutter, um ihre Kinder zu retten? Wie weit geht eine Tochter, um ihren Vater zu rächen? Wie kann eine tiefe, alles verzehrende Liebe die Generationen überdauern und alte Wunden heilen?
Wie weit geht eine Mutter, um ihre Kinder zu retten?
Wie weit geht eine Tochter, um ihren Vater zu rächen?
Wie kann eine tiefe, alles verzehrende Liebe die Generationen überdauern und alte Wunden heilen?

Als sich die junge Felicity auf die Suche nach ihrer Mutter macht, stößt sie dabei auf ein quälendes Geheimnis ihrer Familiengeschichte. Ihre Nachforschungen führen sie zurück in das dunkelste Kapitel unserer Vergangenheit und zum dramatischen Schicksal ihrer Urgroßmutter Elisabeth und deren Tochter Deborah. Ein Netz aus Liebe, Schuld und Sühne umfing beide Frauen und warf über Generationen einen Schatten auf Felicitys eigenes Leben.

Text: Amazon


Marlene von Hanni Münzer aus dem Piper

München 1944: Erschüttert steht Marlene vor dem ausgebombten Haus am Prinzregentenplatz. Ihre Freundin Deborah und deren kleinen Bruder Wolfgang wähnt sie tot. Doch das kann ihre Entschlossenheit zum Widerstand nicht brechen. Todesmutig stürzt sie sich in den unheilvollen Strudel des Krieges, immer wieder riskiert sie ihr Leben und wird zu einer der meistgejagten Frauen im Deutschen Reich. Sie schließt ungewöhnliche Freundschaften und lernt einen ganz besonderen Mann kennen. Einen Mann, dem das eigene Leben nichts gilt, der aber alles für die Kinder tut, die er unter seinen Schutz gestellt hat. Bald sieht sich Marlene vor der größten Entscheidung ihres Lebens: Sie erhält die Chance, den Verlauf des Krieges zu ändern, vielleicht Millionen Menschen zu retten. Doch dafür müsste der Mann, den sie liebt, sterben ...

Text: Amazon

Marlene ist Band 2 der Honigtot-Saga

Montag, 4. Januar 2021

Bloglovin

 <a href="https://www.bloglovin.com/blog/4027838/?claim=2mddfsnfv5p">Follow my blog with Bloglovin</a>


Hallo meine Lieben

Seit gestern bin ich auch bei Bloglovin. Wenn ihr Lust habt könnt ihr dort gerne vorbeischauen. Ich freue mich schon sehr darauf auch andere tolle Blogs zu entdecken. 

Ich hoffe wir sehen uns dort 




Sonntag, 3. Januar 2021

Die namenlose Königin von Rebecca Mc Laughlin

Die namenlose Königin von Rebecca Mc Laughlin aus dem Bastei Lübbe Verlag.

Klappentext

              Eine Diebin von der Straße wird zur Königin

Coin ist eine Namenlose und gehört damit zum Bodensatz der Gesellschaft im Königreich Seriden. Doch eines Tages passiert das Unglaubliche: Der König stirbt, und auf Coins Arm erscheint eine schwarze Krone. Das magische Tatoo wird an denjenigen weitergegeben, dessen Namen der König auf dem Sterbebett ausspricht und den er so als seinen Erben benennt. Doch Coin hat weder einen richtigen Namen noch eine Verbindung zum König. Nur widerwillig offenbart sie sich und findet sich wenig später im Palast wieder. Schon bald bemerkt sie, dass ihr Schicksal keinesfalls vom Zufall gelenkt wurde und sie die magischen Kräfte, die mit dem Tatoo an ihr erwacht sind, im Palast nur zu gut gebrauchen kann....


Mein Eindruck

Die namenlose Königin ist ein Fantasy Roman, besonders in den kalten Jahreszeiten liebe ich Fantasy. Deshalb habe ich sofort zugegriffen als ich dieses schöne Buch sah. Auch der Klappentext hat mich angesprochen. 

Die Atmosphäre und das Setting haben mir sehr gefallen. Ich war ziemlich schnell in diese Welt eingetaucht. Und konnte mich immer schwer loseisen. 

Coin heißt im Buch Münze, dass muss wohl ein Übersetzungsfehler im Klappentext sein. Man begleitet Münze und deckt nach und nach die Wahrheit auf. 

Es gibt 3 Unterteilungen die Royalen, die Legalen und die Namenlosen. Die Namenlosen haben keine rechte und müssen um zu überleben stehlen.

Ich konnte mir schon denken wie es sein konnte das Münze die Königliche Tätowierung bekam. Aber das störte mich nicht denn, natürlich konnte ich mir nicht alles denken. Und es tat der Spannung keinen Umbruch. 

Wem kann Münze trauen? Das fragt man sich ziemlich oft. Bei manchen erfuhr man ziemlich schnell ob sie Freund oder Feind waren. Bei anderen erfuhr man erst am ende die wahre rolle in der ganzen Geschichte.

Das einzige das mir gefehlt hat, war die Liebe. Es ist ohne Witz das erste Buch das ich gelesen habe, indem es nicht mal am Rande ein Liebespaar gab. 

Trotzdem konnte mich die namenlose Königin überzeugen.

Fazit

Ich kann das Buch jedem empfehlen der gerne Romane im Fantasy Bereich liest. Wer nicht auf die Liebe verzichten kann, für den ist die namenlose Königin eher nichts.